Build-Operate-Transfer

Schibsted Tech Polska

Infolet
Infolet
24.03.2020

Herausforderung

Unsere Aufgabe war es, einen vollständigen Nearshoring-Service (im Rahmen von Build-Operate-Transfer) für das norwegische Unternehmen Schibsted bereitzustellen.

Der Projektumfang

  • Besorgung und Vorbereitung der Bürofläche (die IT-Infrastruktur, Ausstattung)
  • Rechtlicher Beistand und steuerliche Unterstützung
  • Das Ziel – Einstellung eines 15-köpfigen Teams

Projektzeitraum

Die Gespräche begannen Mitte 2011 und wir haben das Projekt im Juni 2012 abgeschlossen.

Das Build-Operate-Transfer-Projekt dauerte 8 Monate.

Implementierung des Projekts

Wir haben im November 2011 mit der Arbeit begonnen. Im Dezember 2011 haben wir ein Büro gefunden, das wir auch für die ersten Mitarbeiter vorbereitet haben. Zunächst kümmerten wir uns um die Büroausstattung und die entsprechende IT-Infrastruktur (Computerhardware, Netzwerk und Internet). Ein wichtiges Thema war die Wahl einer ausreichend starken Internetverbindung, die nicht nur für die Datenerfassung, sondern vor allem für den Versand vorbereitet war.

Gleichzeitig haben wir im Dezember mit der ersten Einstellung von Programmierpositionen begonnen.

Im Januar 2012 haben die ersten 5 Personen ihre Arbeit aufgenommen.

Im Februar 2012 haben weitere 10 Personen ihre Arbeit aufgenommen.

Letztendlich bestand unser Projekt aus 17 Java-, PHP-, JavaScript-Entwicklern und HTML / CSS-Spezialisten.

Derzeit beschäftigt Schibsted Tech Polska über 200 Mitarbeiter in Niederlassungen in Krakau und Danzig.

Warum bei uns?

Der Kunde entschied sich aufgrund unserer Erfahrung beim Aufbau von Programmierteams, die durch Referenzen der größten IT-Unternehmen in Krakau unterstützt wurden, für eine Zusammenarbeit mit uns.

Wir haben die Gehaltssätze hochqualifizierter Spezialisten ehrlich dargestellt. Wir haben nicht versucht, es zu überschätzen, um mehr zu verdienen. Auf der anderen Seite haben wir die Preise nicht gesenkt, da wir wussten, dass wir mit niedrigen Gehältern kein Team von Spezialisten aufbauen könnten, das vom Kunden erwartet wird, wenn wir diesen Auftrag erhalten.

Bedauern wir, dass wir uns nicht entschieden haben, die Realität zu verbiegen, um mehr zu verdienen? Nein, weil wir unser Geschäft ethisch im Einklang mit unseren Werten führen. Wir bevorzugen eine langfristige Zusammenarbeit, die jahrelang dauert, als einmalige Projekte, die ein quantitatives Portfolio aufbauen, aber möglicherweise nicht in qualitative umsetzen. Dank dessen wurden wir anderen skandinavischen Unternehmen empfohlen. Derzeit führen wir ein Projekt für eines der größten Unternehmen in Europa durch.

Schibsted Referenzen